Noni

dxnnoniitalangol

DXN Morinzhi wird vom Noni-Tropenbaum (Morinda citrifolia) gewonnen. Morinda citrifolia produziert Früchte mit ganz besondern Eigenschaften, traditionell für Ihr allgemeines Wohlbefinden. Genießen Sie DXN Morinzhi zusammen mit Ihrer Familie!

webshop: http://kaffeegenuss.dxneurope.eu/products

noni11Die Noni-Frucht ist eine exotische Frucht, die auch unter dem Namen „indische Maulbeere“ bekannt ist. Sie wächst am Maulbeerstrauch bzw. -baum auf den polynesischen Inseln, Hawaii, an zahlreichen Küstenregionen Mittelamerikas und auf Madagaskar. Die Früchte wachsen in etwa hühnereigroßen Fruchtverbänden – d.h. dass eine Nonifrucht im Grunde viele winzige Früchte sind, die sich zu einer Art großen Nuss zusammen geschlossen haben.

Seit über 2000 Jahren gilt die Noni als wertvolles alltägliches Nahrungsmittel bei den Ureinwohnern der polynesischen Inseln. Sie galt dort sogar als traditionelle Heilfrucht. Noni soll dort u.A. bei äußerlichen Wunden angewendet worden sein. Aber auch als Saft zum Einnehmen soll die reichhaltige Frucht bei speziellen Krankheiten verabreicht worden sein.

Warum soll die Noni so gesund sein?

nonikosarDie Noni-Frucht enthält etwa 60 verschiedene Inhaltsstoffe, deren gesundheitsfördernde Effekte nachgewiesen sind. Noni ist reich an Aminosäuren, die sich positiv auf das Immunsystem, die Hormone und den Zellaufbau auswirken. Enzyme sorgen für einen gesunden und erholsamen Schlaf und sorgen für eine geregelte Verdauung und einen guten Energiehaushalt. Die Fettsäuren aus der Noni-Frucht beugen Herzkrankheiten vor, schützen die Organe und verbessern die Aufnahme und Verwertung fettlöslicher Vitamine. Darüber hinaus enthält Nonisaft weitere lebenswichtige Vitamine und Mineralstoffe wie die Vitamine A, C,E, H und verschiedene B-Vitamine, Kalium, Kalzium, Mangan, Magnesium, Kupfer, Selen, Eisen und Zink.

Welche Wirkungen hat Nonisaft

noni12Es gibt keine wissenschaftlichen Beweise dafür, dass Nonisaft für medizinische Anwendungen geeignet ist. Der Saft der exotischen Frucht ist aus diesem Grund nicht als Arzneimittel, sondern als Lebensmittel zugelassen.

Diverse Erfahrungsberichte von Privatanwendern behaupten jedoch, dass Nonisaft bei verschiedenen Erkrankungen und Beschwerden eine positive Wirkung hat. Es wird von gesundheitsfördernden und sogar heilenden Wirkungen gesprochen. So soll der Nonisaft unter anderem für

  • besseren Schlaf
  • Stärkung des Immunsystems
  • Linderung von rheumatischen Beschwerden
  • Steigerung des Wohlbefindens
  • verbesserte Wundheilung
  • positive Wirkungen auf die Haut
  • bessere Konzentration
  • mehr Vitalität
  • Rückbildung von Tumoren bei Krebs

sorgen. Dies sind nur einige vpositive Wirkungen, die laut den Erfahrungsberichten durch die Einnahme von Nonisaft erzielt worden sein sollen.

Nonisaft soll Tests zufolge eine hohe energetische Wirkung auf den menschlichen Organismus haben. Die Einnahme des Saftes soll die Meridian-Energien, die aus der traditionellen chinesischen Medizin bekannt sind, harmonisieren und einen sogenannten ‚energetischen Fingerring‘ bilden. 

Der ‚ energetische Fingerring‘ wird auch als Fingeraura bezeichnet. Mit Hilfe der Aurafotografie kann dieser sichtbar gemacht werden. Bereits wenige Minuten nach der Einnahme des Nonisaftes soll sich die Fingeraura positiv verändern.

Der exotische Saft soll genauso wie verschiedene Meditationsformen wie Qi Gong und Reiki den Energiehaushalt des Menschen harmonisieren. Bei sehr intensiven Meditationssitzungen soll sich dann der ‚energetische Fingerring‘ bilden.

Der Geschmack von Nonisaft

Nonisaft dürfte den meistens Menschen nicht sehr gut schmecken. Viele bezeichnen den Geschmack als ’streng‘. Andere behaupten der Saft schmecke faulig oder nach ranzigem Käse. Nonisaft wird also nicht aus Genuss getrunken, sondern vielmehr aufgrund seiner gesundheitsfördernden Wirkungen, die jedoch wie bereits erwähnt nicht wissenschaftlich bestätigt sind.

Quellenwerk: http://www.gesundheit-medikamente.com/nonisaft/

Hinweis:
Die vorliegenden dargestellten Inhalte dienen der neutralen Information und stellen keinen Empfehlung oder Bewerbung der beschriebenen Nähr-, Arznei-, Heilmittel, Methoden oder Behandlung dar. Die Inhalte stützen sich auf die Aussagen einschlägiger Fachportale und persönliche Erfahrungswerte von Betroffenen. Unsere konkret verlinkten Produktempfehlungen eines externen Herstellers setzen wir mit den Inhalten nicht in Verbindung. Es kann keine Garantie auf Richtigkeit, Vollständigkeit, Aktualität oder Ausgewogenheit der Informationen gegeben werden. Die Inhalte ersetzen keinesfalls die fachliche Beratung durch einen Arzt oder Apotheker und sollten nicht als Grundlage eigener Diagnosen und Handlungen dienen. Wir übernehmen keine Haftung für Unannehmlichkeiten oder Schäden, die sich aus den hier dargestellten Inhalten ergeben.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *